Alerte phishinghttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=7Alerte phishingAchtung vor E-mail-Betrugsversuch<br><a href="/static/BILnet/phishing/index-de.html">Mehr darüber</a>7

04.07.2017

Die BIL spendet 10.000 Euro an die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf

Mit dieser Spende bekräftigt die Banque Internationale à Luxembourg ihre Unterstützung des Vereins SOS Kannerduerf Lëtzebuerg, der Kinder in schwierigen Familienverhältnissen unterstützt. Anlässlich des Sommerfests des Vereins übergab Nico Muller, der Leiter der BIL-Geschäftsstelle Mersch, einen Scheck über 10.000 Euro an Marianne Brosius, die Direktorin der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Mersch haben die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf bei ihrem traditionellen jährlichen Fest am 2. Juli tatkräftig unterstützt. Für die Kinder des Kannerduerfs und ihre großen und kleinen Besucher standen Spiele auf dem Programm und es gab Geschenke zu gewinnen. Für den Verein ist dieser Tag eine Gelegenheit zum Feiern, aber auch zur Präsentation seiner Ziele, Projekte und Räumlichkeiten. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Mersch sind seit über 15 Jahren Partner der Stiftung und waren auch in diesem Jahr den ganzen Tag zur Stelle, um die Kinder zu betreuen und an den Ständen auszuhelfen.

„Unsere Beteiligung am jährlichen Sommerfest des SOS Kannerduerf war wieder einmal eine sehr bereichernde Erfahrung. Meine Mitarbeiter und ich sind stolz darauf, dass wir den Verein an diesem Tag unterstützen konnten. Daher habe ich mich auch sehr gefreut, der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf im Namen unserer Bank einen Scheck über 10.000 Euro überreichen zu können. Damit bekräftigen wir unser langjähriges Engagement für diesen Verein“, erklärte Nico Muller, der Leiter der BIL-Geschäftsstelle Mersch.

Marianne Brosius, die Direktorin des SOS Kannerduerf, dankte dem Team der Geschäftsstelle Mersch und der Bank: „Wir freuen uns besonders darüber, dass uns die BIL aus Überzeugung bei unserem jährlichen Fest unterstützt. Ich möchte mich daher erneut bei der Bank für ihre Großzügigkeit bedanken, und zwar im Namen all „unserer“ Kinder.“

Im Zentrum der Aufmerksamkeit der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf stehen Kinder, deren Eltern nicht oder nicht mehr in der Lage sind, sich um sie zu kümmern, sowie Kinder und Eltern mit familiären Problemen. SOS Kannerduerf Lëtzebuerg hilft Kindern, die von ihren Eltern getrennt sind, um sicherzustellen, dass sie unter den bestmöglichen Bedingungen heranwachsen und sich entwickeln.

Das SOS-Kinderdorf in Mersch wurde 1968 auf Betreiben des Luxemburgers Marcel Nilles gegründet. Dort wurden „SOS-Familien“ (Gastfamilien) untergebracht. Im Laufe der Jahre hat die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf ihre Tätigkeiten erweitert und auf ganz Luxemburg ausgedehnt. Heute bezeichnet der Name „SOS Kannerduerf Lëtzebuerg“ sämtliche Betreuungsangebote der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf.

Bildungsmaßnahmen spielen hierbei eine wesentliche Rolle, was einer der Gründe für die Unterstützung der BIL war. Das Engagement für die Bildung gehört neben Kultur und Innovation zu den Schwerpunkten der Politik der BIL im Bereich der unternehmerischen Verantwortung.