COVID-19https://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=11COVID-19COVID 19 INFORMATIONEN: Wir sind weiterhin für Sie da<br><a href="/static/2020/COVID19/index-de.html">Mehr darüber</a>11

 

 

Groupe BILhttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetCampaign/DispForm.aspx?ID=7Groupe BIL<div class="section-banner-item-inner" data-serialswipe-fx="zoomin"> <h4 class="section-banner-title">Willkommen</h4> <p>Seit 1856 arbeitet die BIL im Dienste von Privat- und Geschäftskunden. Als systemrelevante Bank gehört sie zu den Hauptakteuren der luxemburgischen Wirtschaft.</p> </div>
COVID19 - Phase 2https://www.bil.com/de/Lists/BILInternetCampaign/DispForm.aspx?ID=109COVID19 - Phase 2<div class="section-banner-item-inner" data-serialswipe-fx="zoomin"> <h4 class="section-banner-title">COVID 19 INFORMATIONEN</h4> <p>Wir sind weiterhin für Sie da</p> <p><a class="section-banner-button" href="/static/2020/COVID19/index-de.html">Mehr darüber</a></p> </div>

 

 

BIL vereinbart Partnerschaft mit CANDRIAM zur Entwicklung ihrer ESG-Dienstleistungenhttps://www.bil.com/de/bil-gruppe/pressroom/news/Seiten/BIL-vereinbart-Partnerschaft-mit-CANDRIAM-zur-Entwicklung-ihrer-ESG-Dienstleistungen.aspxBIL vereinbart Partnerschaft mit CANDRIAM zur Entwicklung ihrer ESG-Dienstleistungen<p>Der erhebliche Investitionsbedarf zu Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens bis 2030 kann von der öffentlichen Hand alleine nicht gedeckt werden. Finanzdienstleistungen spielen eine maßgebliche Rolle dabei, private Kapitalgeber zu ESG-gebundenen Investitionen zu veranlassen. Diese sind nicht allein auf Gewinn fokussiert, sondern auch auf Umwelt- und der Sozialkriterien. Neben reinen Finanzdaten müssen Vermögensverwaltungsgesellschaften und Finanzberater auch ESG-Faktoren bei ihren Analysen berücksichtigen und ihren Kunden klar und deutlich darlegen. - Große Herausforderungen, weil ein Vielfaches an Daten anfällt und es an einheitlichen Richtlinien und Normen mangelt.</p> <p>Um ihr Angebot an nachhaltigen Finanzprodukten weiterzuentwickeln, hat die BIL eine Partnerschaft mit CANDRIAM geschlossen, einem führenden Unternehmen auf diesem Gebiet. Diese Partnerschaft beinhaltet den Zugang zum ESG-Know-How von CANDRIAM und damit zu firmeneigenen Daten, Schulungen und Beratung. Die BIL ist daher gut aufgestellt, eine höhere Transparenz und Messbarkeit der ESG-Faktoren ihrer Anlagenauswahl für ihre Kunden einfließen zu lassen.</p> <p>Alessandra Simonelli, Head of Sustainable Development der BIL, meint hierzu: „<i>Wir sind davon überzeugt, dass die Banken beim Kampf gegen die Klimaerwärmung eine maßgebliche Rolle spielen müssen. Unser Beitrag besteht darin, unseren Kunden klare Angaben zur Nachhaltigkeit unserer Anlagen mitteilen und unser ESG-Angebot weiterentwickeln. Aus diesem Grund hielten wir es auch für unbedingt notwendig, uns mit einem Partner wie CANDRIAM zusammenzuschließen, dessen Kerngeschäft auf einer Kombination aus Fundamentalanalysen und der Auswertung von ESG-Daten beruht.</i>“</p> <p>David Czupryna, Head of ESG Development bei CANDRIAM, merkt ergänzend dazu an: „<i>Die Banken müssen eine maßgebliche Rolle beim Wandel zu einer nachhaltigen Welt übernehmen, weil sie die privaten und unternehmerischen Projekte von morgen finanzieren. CANDRIAM ist stolz die BIL auf ihrem Weg als verantwortungsvolle Bank, zu begleiten und bei der Verwirklichung ihrer langfristigen Vision zu unterstützen.</i>“</p> <p>CANDRIAM gehört zu den ersten Unterzeichnern der Prinzipien für verantwortliches Investieren (Principles for Responsible Investment) der UNO. Bei seinem Bewertungsverfahren stützt sich CANDRIAM auf sein spezielles ESG-Research-Team, das die ESG-Performance der Unternehmen in absoluten Zahlen wie auch im Verhältnis zu vergleichbaren Unternehmen in jeder Branche untersucht.</p> 04.03.2021 11:00:00
Anlageperspektiven der BIL für das Jahr 2021https://www.bil.com/de/bil-gruppe/pressroom/news/Seiten/Anlageperspektiven-der-BIL-fuer-das-Jahr-2021.aspxAnlageperspektiven der BIL für das Jahr 2021<p><b>Eine ungleichmäßige Erholung</b></p> <p>„Die Weltwirtschaft stürzte im vergangenen Jahr in eine der schlimmsten Rezessionen, die allerdings durch die von den Regierungen verhängten Lockdowns verursacht wurde, und nicht von wirtschaftlichen Ungleichgewichten“, so Fredrik Skoglund, Chief Investment Officer bei der BIL. „Wir gehen für 2021 von einer Konjunkturerholung aus, deren Verlauf an das Nike-Logo erinnert, d. h. von einer allmählichen Normalisierung nach dem abrupten Rückgang der Wirtschaftstätigkeit im Vorjahr.“</p> <a class="box-visual js-serialbox image-news" href="/PublishingImages/site-groupebil/news/graph-de.jpg"> <img src="/PublishingImages/site-groupebil/news/graph-fr.jpg"> </a> <p>Beflügelt durch haushalts- und geldpolitische Unterstützung haben sich die meisten Finanzmärkte auf der ganzen Welt trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise weitgehend wieder erholt. Die Experten der BIL erwarten eine von Land zu Land unterschiedliche Erholung. Deren Tempo richtet sich nach dem Erfolg der staatlichen Eindämmungsmaßnahmen und der Impfkampagnen, und sie ist von dauerhafter politischer Unterstützung abhängig. Auf Unternehmensebene werden sich wahrscheinlich zwei separat laufende Wege ergeben: Unternehmen, die fest in der Digitalisierung Fuß gefasst haben, werden von der Pandemie profitieren, während Unternehmen, deren Geschäftsmodell auf den Kopf gestellt wurde, nicht in der Lage sein werden, mit voller Kapazität zu arbeiten, solange Kontaktbeschränkungen an der Tagesordnung sind.</p> <p>Angesichts der rekordhohen Schulden der öffentlichen Hand könnten Politiker vielleicht versuchen, Inflation heraufzubeschwören, um die Last auszugleichen. Für die Zentralbanken ist und bleibt das ein Balanceakt: Die Inflation soll steigen, allerdings auch nicht zu hoch, denn sie wissen, wie schmerzlich es werden kann, sie dann wieder zu senken. „Die Geldpolitik dürfte 2021 weiter locker bleiben, da die großen Zentralbanken ihre Möglichkeiten scheinbar noch nicht ausgeschöpft haben“, erläutert Fredrik Skoglund. „Wir gehen davon aus, dass 2021 ein konstruktives Jahr sein wird, ein Jahr des Wiederaufbaus und der Problemlösung vor dem Hintergrund anhaltender politischer Unterstützung und Fortschritten bei der Impfung.“</p> <p><b>Diversifizierung und langfristige Orientierung</b></p> <p>Die Aktienmärkte sind gut aufgestellt, um von einem solchen Umfeld zu profitieren, und die BIL geht von einem leichten Aufwärtstrend aus, wenngleich ein Großteil hiervon bereits eingepreist ist. Überlegungen zum Anlagestil werden von Bedeutung sein, und Anleger müssen sich auf ein eventuelles Aufholen von Value-Titeln im späteren Jahresverlauf einstellen. Auf Sektorebene ist ein nuancierter Ansatz gefordert. Die neue, von der Pandemie eingeführte digitalisierte Realität bedeutet, dass in einzelnen Sektoren einige Unternehmen untergehen und andere durchschwimmen werden. Selektivität, um sich der Robustheit einzelner Geschäftsmodelle zu vergewissern, war noch nie so wichtig.</p> <p>Bei Festzinsanlagen sind Anleger auf der Jagd nach Rendite, was wahrscheinlich auch 2021 anhalten wird, wobei die Zentralbanken nahezu mit Gewissheit die Zinsen längerfristig niedrig halten dürften. Aus Sicht der Experten der BIL sollten Anleger sich der vorhandenen Risiken bewusst sein. Sie sollten sich von einem leichten Anziehen der Inflation nicht überrumpeln lassen, da die Zentralbanken dies eindeutig herbeisehnen.</p> <p>„Selbst nachdem das Coronavirus überwunden sein wird, wird uns sein Vermächtnis erhalten bleiben. Unsere Lebensweise hat sich irreversibel geändert. Durch die Pandemie beschleunigte Entwicklungen wie die Digitalisierung werden wahrscheinlich nicht wieder umschlagen. Dementsprechend muss die Feinabstimmung von Portfolios erfolgen“, so Fredrik Skoglund. So destabilisierend die Pandemie auch gewesen sein mag, war sie womöglich nur ein Kinderspiel im Vergleich zu der nächsten Herausforderung, die auf uns zukommt: der Klimawandel. Es braucht jetzt aufeinander abgestimmte, gemeinsame weltweite Maßnahmen. Dieses Unterfangen wird ressourcenaufwendig sein, und jeder Sektor wird eine Rolle zu spielen haben – insbesondere der Finanzsektor.</p> <p>Die neue Normalität, Anlageperspektiven der BIL für das Jahr 2021 steht auf dem <a href="https://www.bilinvestmentinsights.com/anlageperspektiven-der-bil/" target="_blank">Blog BIL Investment</a> Insights zur Verfügung (auch in französisch, niederländisch und englisch erhältlich).</p>19.01.2021 15:00:00
BIL Suisse appoints Hartmut Vollmer Head of Wealth Management Growth Markets and Tobias Kamber General Counselhttps://www.bil.com/de/bil-gruppe/pressroom/news/Seiten/BIL-Suisse-appoints-Hartmut-Vollmer-Head-of-Wealth-Management-Growth-Markets-and-Tobias-Kamber-General-Counsel.aspxBIL Suisse appoints Hartmut Vollmer Head of Wealth Management Growth Markets and Tobias Kamber General Counsel<p>Hartmut Vollmer will join BIL Suisse as Head of Wealth Management Growth Markets which include China, Eastern Europe and the Middle East as of 1 April 2021. He will also become a member of BIL Suisse’ Executive Committee. Hartmut Vollmer joins BIL from Union Bancaire Privée (UBP) where he led the Eastern Europe team. He had been a member of the Bank’s Private Banking management committee since 2011. Prior to UBP, Hartmut Vollmer held management positions at ABN AMRO in Switzerland from 2000 to 2011.</p> <p>Tobias Kamber will take on the role of General Counsel as of 1 January 2021. He will also become a member of BIL Suisse’ Executive Committee. Tobias Kamber has over 16 years of experience in legal, risk and compliance roles in the private banking sector in Switzerland and Hong Kong. Prior to joining BIL Suisse, he held the position of Deputy General Counsel Private Banking at Julius Baer and also headed the Private Banking legal team for Switzerland and the EMEA countries.Tobias Kamber started his career in the private banking sector in 2004 as Legal Counsel at Clariden Bank, prior to joining Julius Baer in 2007.</p> <p>Hans-Peter Borgh, CEO of BIL Suisse and Group Head International, said: “<i>We continue to hold high growth ambitions for our business, and it was essential for us to strengthen our management team. Hartmut Vollmer and Tobias Kamber will bring invaluable experience and sharp expertise. We have made major high caliber recruitments in the past few months, reaching an important milestone. We are confident that with our strong team, we will take BIL Suisse to its next level of development.</i>”</p> <p>BIL Suisse, one of the two main private banking hubs of Banque Internationale à Luxembourg, drives the Group’s international wealth management activities. It focuses on serving private clients, many of whom are entrepreneurs, from Eastern Europe and CIS countries, China, the Middle East, and Western Europe. To meet its ambitious international growth plans and to better serve its clients, BIL Suisse recently recruited a number of high caliber talents.</p> 14.12.2020 10:00:00

 

 

Pressemitteilungen

    Alle Mitteilungen

    Veröffentlichungen

      Alle Veröffentlichungen

      Karriereseite

      Entdecken Sie die Erfahrungsberichte unserer Experten, konsultieren Sie die Artikel des Blogs und bewerben Sie sich für eine unserer Stellenangebote: stayforacareer.com

      Mehr darüber