Alerte phishinghttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=7Alerte phishingAchtung vor E-mail-Betrugsversuch<br><a href="/static/BILnet/phishing/index-de.html">Mehr darüber</a>7

07.11.2019

Die BIL stärkt ihr internationales Private-Banking-Geschäft

Luxemburg, 7. November 2019: Die Banque Internationale à Luxembourg (BIL) hat Hans-Peter Borgh zum Group Head International ernannt. Er wird auch Thierry de Loriol als CEO von BIL Suisse ersetzen. Die Änderungen treten vorbehaltlich der aufsichtsbehördlichen Genehmigung am 1. Januar 2020 in Kraft.

Die Banque Internationale à Luxembourg (BIL) gibt die Ernennung von Hans-Peter Borgh zum Group Head International und CEO der BIL Suisse, der Private Banking-Tochtergesellschaft der Gruppe in der Schweiz, bekannt. Borgh bleibt Mitglied des Vorstands der BIL, wo er derzeit für Wealth Management und International Corporate Development verantwortlich ist.

Die BIL hat einen ehrgeizigen Wachstumsplan für ihr internationales Vermögensverwaltungsgeschäft, das von den beiden wichtigsten Private Banking-Drehkreuzen Luxemburg und der Schweiz aus gesteuert wird. Hans-Peter Borgh wird für alle Aktivitäten des Schweizer Dehkreuzes verantwortlich sein, wozu auch die Leitung der Aktivitäten der Gruppe in China und Dubai gehören. Der bisherige CEO der BIL Suisse, Thierry de Loriol, tritt in den Ruhestand.

Borgh, niederländischer Staatsbürger, kam im November 2015 zu BIL. Bevor er zu BIL kam, war er Chief Commercial Officer für Private Banking Asia & Middle East bei der ABN AMRO. Er begann seine Karriere 1997 bei ABN AMRO, wo er verschiedene Positionen im Retail- und Private Banking in Europa, einschliesslich der Schweiz, innehatte. Ausserdem war er zwei Jahre bei der ANZ Bankengruppe als Regional Head Affluent Banking Asia Pacific tätig. Er hat einen Master in Betriebswirtschaft.