Alerte phishinghttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=7Alerte phishing<b>Achtung – Phishing-Gefahr!</b> <br>In Suchmaschinen wie Google tauchen regelmäßig Phishing-Links auf, die darauf abzielen, Sie auf eine betrügerische Website umzuleiten. Verwenden Sie nur unsere offizielle Webadresse bil.com und unsere offizielle App BILnet, die in den App-Stores zu finden ist. <br>Außerdem kursieren betrügerische E-Mails und SMS. Sie nutzen die visuellen Merkmale der BIL, um Kundendaten zu stehlen. <a href="https://www.bil.com/de/privatkunden/praevention-sicherheit/Seiten/Index.aspx">Hier erfahren Sie mehr über diese Betrugsversuche und darüber, wie Sie sich schützen können</a>. <br><br><b>Sind Sie Opfer von Betrug geworden?</b> Wenden Sie sich an unsere Hotline unter <a href="tel:+35245907070">+352 4590 7070</a> (erreichbar montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr), senden Sie uns eine <a href="https://www.bil.com/static/bilnetapp/index-fr.html?f=contacts&s=envoyer-message-messagerie-securise&l=mobile">Nachricht über die sichere E-Mail-Plattform</a> in BILnet oder nutzen Sie dieses <a href="https://www.bil.com/de/privatkunden/Fragen-und-Kontakt/Seiten/kontaktieren-sie-uns.aspx">Kontaktformular</a>.7

13.05.2019

Die BIL und die Luxemburger Exportversicherungsagentur Office du Ducroire unterzeichnen den ersten Rahmenvertrag zur Finanzi

Die Banque Internationale à Luxembourg (BIL) und das Office du Ducroire (ODL) geben die Unterzeichnung eines Rahmenvertrags bekannt, der Luxemburger Unternehmen zu mehr Darlehen für die Finanzierung ihrer internationalen Geschäfte verhelfen soll. Es handelt sich um den ersten Vertrag dieser Art, den das ODL mit einer Bank abschließt.

Für Unternehmen, insbesondere für KMU, ist die internationale Expansion ihrer Geschäfte eine wahre Herausforderung. Marktforschung, Niederlassung oder gar Anpassung der Produkte an den Zielmarkt erfordern umfangreiche Investitionen. Auch Import und Export verschlingen viel Liquidität: bei ausländischen Kunden verlängern sich unter Umständen die Zahlungsfristen und ausländische Lieferanten verlangen eventuell höhere Anzahlungen. Für Unternehmen ist die Fähigkeit, umfangreiche finanzielle Ressourcen mobilisieren zu können, von entscheidender Bedeutung.

Die unterzeichnete Vereinbarung stellt die Antwort der BIL und des ODL auf diese Herausforderung dar. Sie erleichtert den Unternehmen den Zugang zu Finanzierungen für Außenhandelsprojekte mit einer Bankkreditversicherung, die das mit dem Darlehensnehmer verbundene Zahlungsausfallrisiko teilweise abdeckt.

Dank dieser Vereinbarung mit dem ODL können wir unsere Unterstützung für die luxemburgische Wirtschaft ausbauen und Unternehmen bei ihren Projekten zur internationalen Geschäftsentwicklung helfen. Auf eine solche Versicherung haben die Unternehmen in Luxemburg lange gewartet und wir freuen uns, dass wir die erste Bank sind, die sie anbietet“, so Marcel Leyers, Vorstandsvorsitzender der BIL.

Wir stellten fest, dass Exportunternehmen oft Schwierigkeiten haben, die für ihre Entwicklung im Ausland erforderlichen Finanzierungen zu erhalten. Daher entwickelten wir dieses neue Produkt, mit dem eine Hebelwirkung geschaffen werden soll. Es bietet Banken einen teilweisen Schutz gegen das Zahlungsausfallrisiko bei gewährten Darlehen. Dadurch können Banken höhere Kreditlinien für internationale Aktivitäten Luxemburger Unternehmen gewähren und gleichzeitig das Risiko auf einem akzeptablen Niveau halten“, erläuterte Arsène Jacoby, Vorsitzender des ODL.

Die Bankkreditversicherung des ODL rundet das Dienstleistungsspektrum der BIL für Unternehmen ab. Von der Gründung über die Finanzierung von Investitionen, Innovations- oder internationalen Projekten bis hin zur Weitergabe des Unternehmens begleitet die Bank große und kleine Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung.

Weitere Informationen über die von der BIL und dem ODL angebotene Bankkreditversicherung erhalten Sie auf www.bil.com/trade-finance