Fraude Googlehttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=2Fraude Google<b>Achtung – Phishing-Alarm bei Suchmaschinen!</b> In Suchmaschinen (u. a. Google) sind betrügerische Webseiten im Umlauf, die die Beschreibung der BIL übernehmen und Sie möglicherweise auf eine Webseite weiterleiten, die Sie in eine Falle locken soll. Nutzen Sie zu Ihrer Sicherheit bitte ausschließlich unsere offizielle Adresse <a href="https://www.bil.com" target="_blank">https://www.bil.com</a> oder unsere offizielle App, die Sie im Play Store / App Store finden. <a href="/de/privatkunden/praevention-sicherheit/Seiten/Index.aspx#fraudegoogle">Mehr darüber</a>2
Alerte phishinghttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=7Alerte phishingAchtung - Phishing-Warnung! Es kursieren betrügerische E-Mails und SMS-Nachrichten, in denen die visuellen Codes der BIL verwendet werden, um Kundenidentifikatoren zu stehlen.<br><a href="/static/BILnet/phishing/index-de.html">Mehr darüber</a>7

25.02.2016

BIL-Ausstellung: „The same AS 10 times 16“ von Armand Strainchamps

Vom 26. Februar bis zum 10. Juni 2016 öffnet die Banque Internationale à Luxembourg SA (BIL) die Türen ihrer Galerie L’Indépendance für den luxemburgischen Künstler Armand Strainchamps und stellt unter anderem ein Werk aus, das eigens zur Feier ihres 160-jährigen Bestehens in Auftrag gegeben wurde.

Die BIL wurde im Jahr 1856 gegründet und ist die älteste Bank Luxemburgs. Ihre lange Geschichte ist eng mit der des Großherzogtums und dessen Wirtschaft verknüpft. Auf die Zukunft ausgerichtet, hat die Bank stets die Innovation und die Kreativität gefördert. Ihre Förderung der Kunst ist dafür das beste Beispiel. Die Galerie L’Indépendance beherbergt seit mehr als zwanzig Jahren die größten luxemburgischen Künstler. Und zur Feier ihres 160-jährigen Bestehens hat die BIL den Künstler Armand Strainchamps eingeladen, seine neuesten Werke auszustellen. Unter diesen Werken befindet sich ein Polyptychon, dessen 16 Bildteile das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Engagement der Bank widerspiegeln.

Armand Strainchamps hat sich für die 16 Themenbilder der Ausstellung The same AS 10 times 16 von den Geldscheinen inspirieren lassen, deren Ausgabe vom Zeitpunkt der Gründung der BIL bis zur Einführung des Euro ein Privileg der Bank war. Kennzeichnend sind ornamentale Elemente der früheren Geldscheine, symbolische Darstellungen der Landwirtschaft und der Stahlindustrie oder auch Herrscherbildnisse als Verweise auf diese Vergangenheit. Indem er die Farben der Bank verwendet, verbindet der Künstler – wie mit einem violetten Faden – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Armand Strainchamps stellt auch seine einzigartigen, von nicht-figurativen Fantasien geprägten Werke aus, die im Copy-Art-Stil gehalten sind oder sich auch Elementen der Chronofotografie bedienen, welche die Bewegungen der dargestellten Personen in einer Momentaufnahme einfrieren.

Mit seinem künstlerisch originellen Ansatz gelang es Armand Strainchamps, die Wurzeln und die engen Verbindungen darzustellen, die die BIL und das Land auf besondere Weise einen. Ihn anlässlich unseres 160-jährigen Bestehens begrüßen zu dürfen, ist ein Privileg, das uns in unserem Wunsch bestärkt, unsere Rolle als Mäzen der Kunst und der Kultur auszubauen“, erklärt Hugues Delcourt, Vorstandsvorsitzender der BIL.

Diese Ausstellung zeigt erneut das Engagement der BIL für die Förderung von Kunst und Kultur, die neben Innovation und Bildung im Mittelpunkt ihrer Politik der unternehmerischen Sozialverantwortung stehen. Die Ausstellung The same AS 10 times 16 ist vom 26. Februar bis zum 10. Juni 2016 an jedem Werktag von 8 bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.