Alerte phishinghttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=7Alerte phishing<b>Achtung – Phishing-Gefahr!</b> <br>In Suchmaschinen wie Google tauchen regelmäßig Phishing-Links auf, die darauf abzielen, Sie auf eine betrügerische Website umzuleiten. Verwenden Sie nur unsere offizielle Webadresse bil.com und unsere offizielle App BILnet, die in den App-Stores zu finden ist. <br>Außerdem kursieren betrügerische E-Mails und SMS. Sie nutzen die visuellen Merkmale der BIL, um Kundendaten zu stehlen. <a href="https://www.bil.com/de/privatkunden/praevention-sicherheit/Seiten/Index.aspx">Hier erfahren Sie mehr über diese Betrugsversuche und darüber, wie Sie sich schützen können</a>. <br><br><b>Sind Sie Opfer von Betrug geworden?</b> Wenden Sie sich an unsere Hotline unter <a href="tel:+35245907070">+352 4590 7070</a> (erreichbar montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr), senden Sie uns eine <a href="https://www.bil.com/static/bilnetapp/index-fr.html?f=contacts&s=envoyer-message-messagerie-securise&l=mobile">Nachricht über die sichere E-Mail-Plattform</a> in BILnet oder nutzen Sie dieses <a href="https://www.bil.com/de/privatkunden/Fragen-und-Kontakt/Seiten/kontaktieren-sie-uns.aspx">Kontaktformular</a>.7

08.03.2019

BIL-AUSSTELLUNG: Elisabeth Calmes: ECCO

Vom 8. März bis 24. Mai 2019 veranstaltet die Banque Internationale à Luxembourg in der Galerie L'Indépendance eine Ausstellung mit Werken der Künstlerin Elisabeth Calmes unter dem Titel „ECCO“.

Elisabeth Calmes, eine Künstlerin mit ungewöhnlichem Werdegang, kam 1947 in Luxemburg zur Welt. Nach ihrem Studium an der École nationale supérieure des arts appliqués et des métiers d’art (ENSAAMA) in Paris begann sie ihre Berufslaufbahn als Innenarchitektin. Erst seit den 1980er Jahren widmet sie sich voll und ganz ihrer Leidenschaft, der Malerei. Seit 1987 wurden ihre Werke in zahlreichen Galerien in Europa und den USA ausgestellt.

Der Reiz der Ausstellung ECCO liegt darin, dass sie Werke versammelt, die gleichermaßen von beiden großen Richtungen der Malerei seit Beginn des 20. Jahrhunderts inspiriert sind: der gegenständlichen und der abstrakten Kunst. Die Ausstellung zeichnet außerdem den Weg von Elisabeth Calmes nach, der sie im Laufe der Jahre nach Paris, Brooklyn, wo die Künstlerin die Jahre 2008 und 2009 zubrachte, und Luxemburg geführt hat.

Elisabeth Calmes erläuterte zu dieser Ausstellung und ihrer Arbeit: „ECCO ist für mich ganz offensichtlich das Wort, das meine künstlerischen Absichten auf den Punkt bringt. ECCO. Dies ist das Ergebnis der Reisen der letzten Jahre. Die Motive sind aus dem Leben gegriffen. Städte, Musik, Natur, das sind die Ereignisse, die ich auf der Leinwand verarbeite.

Die Ausstellung Elisabeth Calmes, ECCO, in der Galerie L'Indépendance, 69, route d'Esch, Luxemburg, ist in der Zeit vom 8. März bis zum 24. Mai 2019 an allen Geschäftstagen von 8 bis 18 Uhr geöffnet.