Cookie Policyhttps://www.bil.com/de/Lists/BILInternetAlerts/DispForm.aspx?ID=1Cookie PolicyCookies gewährleisten, dass alle Dienste der BIL einwandfrei funktionieren. Durch die Nicht-Desaktivierung von Cookies akzeptieren sie deren Verwendung.1

/PublishingImages/site-particuliers/header-quatre-piliers-esr-csr.jpg

Unsere Eckpfeiler

Unsere CSR-Politik setzen wir in verschiedensten Formen um: Mäzenatentum, finanzielle Unterstützung, ehrenamtliches Engagement, aber auch Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Wir konzentrieren uns auf vier Eckpfeiler.

Innovation

Innovation ist das beständige Streben, Erreichtes zu übertreffen. Innovation gehört zu unseren Grundwerten. Mit unserer Ausrichtung auf Innovation wollen wir unseren Privat- und Unternehmenskunden Dienstleistungen bieten, die uns von anderen abheben. Wir haben Partnerschaften mit wichtigen lokalen Akteuren, insbesondere Gründerzentren, aufgebaut, die die wirtschaftliche Entwicklung Luxemburgs durch die Förderung von Innovation unterstützen. In diesem Rahmen unterstützen wir das Ökosystem von Unternehmern. Im Übrigen fördert die BIL innovative Projekte durch direkte Investitionen und organisiert regelmäßig Konferenzen und Veranstaltungen zur Förderung von Start-ups im Bereich FinTech.

  • nyuko, Technoport, Paul Wurth Incub, The Office

    nyuko, Technoport und Paul Wurth Incub sind drei Inkubatoren, The Office ist ein Co-Working Space in Luxemburg. Die BIL beteiligt sich an diesen Strukturen, um innovative Start-ups zu unterstützen. Im Rahmen ihrer Partnerschaften bietet sie Finanzierung, Expertise bei der Projektbewertung und Begleitung bei der Organisation von Veranstaltungen.

  • Europäischer Investitionsfonds

    Die BIL war die erste Bank in Luxemburg, die 2015 die Garantievereinbarung InnovFin für KMU mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) unterzeichnete. Im Rahmen dieser Vereinbarung gewährt die BIL innovativen Unternehmen in Luxemburg durch den EIF garantierte Kredite in einer Gesamthöhe von 60 Millionen EUR.

  • Luxemburgische Regierung

    Die BIL ist am Digital Tech Fundbeteiligt, der im Rahmen einer öffentlichen/privaten Partnerschaft von der luxemburgischen Regierung und anderen privaten Investoren verwaltet wird. Dieser Fonds fördert ein Start-up-Ökosystem in den Bereichen Informationstechnologie und Kommunikation (ITK).

  • Woman Business Manager of the Year

    Die BIL kürt alle zwei Jahre die Woman Business Manager of the Year in Zusammenarbeit mit der Union der luxemburgischen Unternehmen (UEL), dem Institut National pour le Développement durable et la Responsabilité sociale des entreprises (INDR), nyuko und Technoport.

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur sind das Synonym für Freiheit, Ausdruck, Erkundung und Erneuerung. Wir teilen diese Vision, mit der neue Horizonte eröffnet werden sollen, und unterstützen Kulturprojekte und Künstler in Luxemburg.

  • Stiftung Indépendance

    Die Stiftung Indépendance wurde 1999 von der Banque Internationale à Luxembourg gegründet.
    Ziel der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere zeitgenössischer Werke in ihren verschiedenen Ausdrucksformen.
    Diese Unterstützung bezieht sich nur auf einmalige Projekte, da der Schwerpunkt auf jungen Kulturschaffenden liegt.
    Voraussetzungen für die Auswahl eines Projekts sind seine hohe Qualität, die Verkörperung eines kulturellen Interesses und ein professioneller Ansatz. Bevorzugt wird außerdem eine humane, pädagogische und soziale Dimension.
    Kontaktdaten:

  • Galerie Indépendance

    Die BIL verfügt über eine sehr schöne Kunstgalerie mit dem Namen Galerie Indépendance. Jedes Jahr finden hier Wechselausstellungen luxemburgischer Künstler statt. Dabei kann es sich um die Werke einzelner Künstler oder eines Künstlerkollektivs handeln.

    Über Ihren Besuch der Galerie, die montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist, würden wir uns sehr freuen. Die Galerie befindet sich in der Eingangshalle am Geschäftssitz der Bank in Luxemburg-Stadt in der Route d‘Esch 69. Unsere Parkplätze stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

  • Sandrine Cantoreggi

    In der Tradition von Eugène Ysaye und Georges Enescu ist Sandrine Cantoreggi eine Geigerin der französisch-belgischen sowie der russischen Geigenschule.
    Sie ist Trägerin des Premier Prix du Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris und hat das Konzertexamen an der Musikhochschule Mannheim-Heidelberg sowie das Graduat de la Chapelle Musicale Reine Elisabeth de Belgique mit den allerhöchsten Auszeichnungen abgelegt.
    Mit großer Leidenschaft spielt sie ein breites vielseitiges Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht.
    Aufgetreten ist sie bei namhaften Musikfestivals in Europa sowie auf zahlreichen international hoch angesehenen europäischen Bühnen.
    Sie spielte insbesondere mit großen Orchestern : OPL (Luxemburg), den Moskauer Virtuosen, usw. und unter der Leitung herausragender Dirigenten und Künstler (Yehudi Menuhin, Jean-Pierre Faber und Dorian Wilson usw.).

    Sandrine Cantoreggi spielt eine Geige von G. B. Guadagnini (ca. 1754), die ihr die Banque Internationale de Luxembourg zur ausschließlichen Verfügung überlässt.

  • Den Atelier

    Die BIL ist der Hauptsponsor des Musikveranstalters „den Atelier“. Unser gemeinsames Ziel ist die Förderung der Musik sowie der lokalen und internationalen Künstlerszene. Neben der Erhöhung der Sichtbarkeit der angebotenen Veranstaltungen kann die Bank durch diese Partnerschaft ihren Kunden zudem Besuche von Konzerten im Atelier, aber auch in anderen namhaften Sälen des Landes wie der Rockhal und der Philharmonie anbieten.

  • Impressions de l’Atelier du Nord

    Bei der Ausstellung „Impressions de l’Atelier du Nord“ in unseren Kundenempfangsräumen liegt die Besonderheit darin, dass Werke von Künstlern der Werkstatt für die berufliche Eingliederung behinderter Menschen in Wiltz gezeigt werden. Die Werke stehen zum Verkauf, und der Gesamterlös geht an die Werkstatt in Wiltz zur Förderung ihrer Weiterentwicklung.

  • TEFAF

    Die TEFAF (The European Fine Art Fair) ist die größte Kunst- und Antiquitätenmesse der Welt. Die BIL unterstützt die Messe, indem jedes Jahr die Kernstücke im Rahmen einer Vorpremiere in Luxemburg für ihre Kunden, die an Kunstinvestitionen interessiert sind, ausgestellt werden.

Bildung

Bildung ist nicht nur ein Eckpfeiler für die persönliche Entfaltung, sondern auch eine wesentliche Voraussetzung für wachsenden Fortschritt. Unsere Bank ist sich bewusst, wie wichtig Bildung beim Aufbau hochqualifizierter Arbeitskräfte in Luxemburg ist. Neben der Schulung ihrer eigenen Mitarbeiter durch Programme, die Weiterbildung und Innovation fördern, setzt sich die BIL auch entschlossen für die Bildung im Allgemeinen ein.

  • SOS Villages d’Enfants Monde

    International sorgt die BIL für die alltägliche finanzielle Unterstützung des SOS-Kindergartens in Dosso im Niger, der von SOS Villages d’Enfants Mondebetrieben wird. In diesem Zusammenhang finanziert die BIL auch ein Weiterbildungsprogramm für die Erzieher, die diese Kinder betreuen. Dieses Projekt gewährleistet nicht nur eine erzieherische Unterstützung der Kinder, sondern hilft auch bei der Entwicklung der lokalen Gemeinschaft. Denn sobald die Kinder im Kindergarten betreut werden, können sich die Eltern ihrer Arbeit widmen.

  • SOS Kannerduerf Mersch

    In Luxemburg unterstützen wir den Verein SOS Kannerduerf Luxembourg. Mehrere unserer Mitarbeiter beteiligen sich ehrenamtlich an der Organisation eines großen Festes, bei dem jedes Jahr die Kinder des Dorfs zu einem Tag voller Aktivitäten und Spielen zusammenkommen. Die BIL ermöglicht außerdem Minderjährigen, die in Gastfamilien leben, die Eröffnung eines Bankkontos.

  • Jonk Entrepreneuren Luxembourg

    Wir sind einer der Hauptsponsoren des luxemburgischen Vereins Jonk Entrepreneuren, dessen Ziel es ist, bei jungen Leuten das Interesse am Unternehmertum zu wecken. So begleiten wir ehrenamtlich Studenten bei der Gründung ihres fiktiven Unternehmens und sind stolz darauf, auch ihre Alumni-Gemeinschaft betreuen zu können.

  • Lëtzebuerger Guiden a Scouten

    Die BIL ist langjähriger Partner der Lëtzebuerger Guiden a Scouten, der größten Jugendbewegung in Luxemburg, der knapp 5.000 Guides und Scouts in mehr als 58 lokalen Gruppen angehören. Wir fördern insbesondere bestimmte Projekte, darunter ein Bildungsprogramm zum Thema Respekt für die Umwelt, unterschiedliche Initiativen, die in Entwicklungsländern vor Ort Unterstützung leisten, sowie Weiterbildungsangebote für die Mitglieder und die Ausbildung der „Chef Scouts“.

  • D’Woch vun de Suen

    Jedes Jahr machen mehrere unserer Mitarbeiter bei der „Woch von de Suen“, dem luxemburgischen Gegenstück der „European Money Week“, mit. Hierbei handelt es sich um ein Finanzbildungsprogramm, das Kinder für den Umgang mit Geld sensibilisieren und das Bewusstsein dafür wecken möchte, wie wichtig Sparen ist. Die Kinder sollen hierbei nicht zu zukünftigen Finanzexperten werden, sondern den richtigen Umgang mit ihren kleinen Ersparnissen und Ausgaben lernen.

  • dayCare

    Im Rahmen der Initiative dayCare können Schüler bei uns ein eintägiges bezahltes Praktikum absolvieren, bei dem sie die Tätigkeitsbereiche der Bank und den Berufsalltag kennen lernen. Durch das Projekt haben bereits mehr als tausend Schüler Einblicke in luxemburgische Unternehmen erhalten und nebenbei Geld für verschiedenste karitative Einrichtungen gesammelt.

Gesundheit

Wir setzen uns für eine hohe Lebensqualität ein, da diese ein wesentlicher Faktor unserer individuellen und kollektiven Leistungsfähigkeit innerhalb der Bank und der Zivilgesellschaft ist.

  • Médecins du Monde

    Konkret unterstützen wir den Verein Médecins du Monde, der im Großherzogtum Luxemburg und in der ganzen Welt die Ärmsten der Armen medizinisch versorgt: Sammlung von Medikamenten und Hygieneartikeln bei unseren Kollegen, Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten für Stände des Vereins, Mitwirkung an Benefizkonzerten, Möbelspenden usw.

  • Art2Cure

    Wir freuen uns sehr, Art2Cure in unserer Kunstgalerie „Indépendance“ begrüßen zu dürfen. Die ausgestellten Kunstwerke werden zum Verkauf angeboten und die Erlöse gehen an Forschungsprojekte zur Parkinson-Krankheit und zum Zellweger-Syndrom, eine seltene und unheilbare Krankheit, von der nur Kinder betroffen sind.

  • Kampf gegen den Krebs
  • Thematischer Konferenzzyklus